Solarstrom und Wärmepumpen


wp-pv_netzbezug

Mit einer Wärmepumpe wird der Eigenverbrauch von Solarstrom automatisch erhöht. Die Kombination der  Wärmepumpe mit der Photovoltaik-anlage bietet zudem die Möglichkeit, auch weitere Komponenten (wie zum Beispiel Lüftungstechnik) in den Eigenverbrauch des erzeugten Solarstroms zu integrieren.
Bevor die Wärmepumpe zum Einsatz kommt, wird jedoch der Strombedarf der elektrischen Haushaltsgeräte vorrangig vom selbst erzeugten Solarstrom gedeckt. Der nach Verbrauch durch die Haushaltsgeräte zur Verfügung stehende Solarstrom wird dann von einem Energiezähler erfasst und an die Wärmepumpe gemeldet. Dieser solare Überschuss kann dank eines Relais in Form von Wärmeenergie gespeichert und für den Bedarfsfall vorgehalten werden. Dies steigert den Eigenverbrauch und nutzt die solare Energie, wenn sie zur Verfügung steht.
Dank der gezielten Erhöhung der Eigenverbrauchsquote wird die Wirtschaftlichkeit der Photovoltaikanlage deutlich gesteigert. Und auch die Wärmepumpe wird aufgrund des günstigeren Solarstroms wirtschaftlich noch attraktiver.

Referenz Wärmepumpe optimiert für die bestehende Solarstromanlage

DSCN0326 DSCN0328