Solarstrom im Privathaushalt


grafik

Der Solarstrom wird immer zuerst für den eigenen Bedarf genutzt.Der produzierte Überschuss geht ins Netz und wird vergütet. Somit sichern Sie sich auf der einen Seite die Ersparnis des teuren Stromes vom Energieversorger und auf der anderen Seite die 20 Jahre festgeschriebene Einspeisevergütung für den Überschuss.

Durch intelligente Steuerungen können heute schon Verbraucher direkt gesteuert werden und bei Überschuss zusätzlich angefahren werden. Dies kann bei elektrischen Gebäudebeheizungen oder Warmwasserbereitung zusätzlich Sinn machen, um den Eigenverbrauchsquote zu verbessern. Mehr Infos unter Solarstrom und Wärmepumpe.